Header Switch

Sie sind hier

Untertitel: 
Am 6. September machte die GJ-Jugendtour unter dem Motto "Deine Hand gegen Rechts" Halt in Ludwigslust. Viele junge und alte Bürgerinnen und Bürger folgtem ihrem Aufruf und setzten mit einem farbigen Handabdruck ein Signal für "Bunt statt braun".
Inhalt: 

Die GRÜNE JUGEND baute gestern ihren Stand vor der Sparkasse am Alexandrinenplatz auf, um Bürgerinnen und Bürger aufzufordern, ein Zeichen gegen Rechtsextremismus und den drohenden Einzug der NPD in den Landtag zu setzen.

Die insgesamt 11. Tour, an der erneut junge Menschen aus dem kompletten Bundesgebiet teilnehmen, klärt auf über neue Erscheinungsformen der Rechtsextremen und versucht, die BürgerInnen für das Thema zu sensibilisieren.

Nadine McNeil, Beisitzerin im Bundesvorstand, erklärt dazu: "Das Problem Rechtsextremismus findet sich nicht mehr nur am Rand der Gesellschaft. Die neusten Umfrageergebnisse zeigen, dass rechte Gedanken schon breite Schichten der Bevölkerug erreicht haben. Dem treten wir entschieden entgegen."

Die GRÜNE JUGEND zeigte sich mit der Aktion sehr zufrieden. Nicolas Nguyen-Van, Koordinator der Tour: "Ludwigslust war ein voller Erfolg. Wir haben viele farbige Handabdrücke gesammelt und haben gesehen, dass es in Ludwigslust viele Leute gibt, die die Aktivitäten der Nazis nicht hinnehmen möchten."

Bis zur Wahl wird die Tour noch durch Mecklenburg-Vorpommern touren, um unter anderem in Rostock, Greifswald und Anklam Station zu machen.

Artikelart: 
Pressemitteilung
Vom 7 Sep 2006 - 02:00