Header Switch

Sie sind hier

Untertitel: 
Am 20. August treffen sich Merkel, Beck, Stoiber und Franz Müntefering zu einem 4er Gipfel in Berlin, um die darauf folgende Koalitionsklausur der Bundesregierung zu planen. Attac, BUND Jugend, GRÜNE JUGEND, noya und Robin Wood veranstalten an diesem Tag gemeinsam eine Aktion für radikalen Klimaschutz um das KanzlerInnenamt herum.
Inhalt: 

Unser Ziel: PolitikerInnen nicht mit laschen Klimaschutzversprechungen davon kommen lassen! Es geht um nichts geringeres als die Zukunft unserer lebensfreundlichen Erde. Wir enttarnen deshalb die Klimaschutz-Lügen der Regierung und wickeln mit diesen das KanzlerInnenamt ein.

Merkel: "Deutschland nimmt im internationalen Klimaschutz eine Vorreiterrolle ein."

Fakt aber ist:

  • Die EinwohnerInnen Deutschlands sind mit ihrem pro Kopf Ausstoß von C02 einer der größten Klimakiller weltweit
  • In den nächsten Jahren sollen weitere Kohlekraftwerke in Deutschland gebaut werden
  • Bisher hat Merkel noch keine Gesetzesinitiativen und Förderprogramme für mehr Klimaschutz geschaffen, lediglich davon geredet
  • Flugbenzin wird nicht besteuert

Diese Klimalügen müssen öffentlich enttarnt werden! Die Bundesregierung darf damit nicht davon kommen! Gerade ein Industrieland wie Deutschland ist in der Verantwortung, jetzt entscheidende Schritte zu gehen und wirklich eine "Klimavorreiterrolle" zu übernehmen. Denn es ist eine Tatsache, dass für den jetzigen Klimawandel die Industrieländer die größte Schuld tragen, aber die ärmsten Länder mit dem niedrigsten pro Kopf Ausstoß von C02 am gravierendsten unter den Folgen leiden und schlimmer leiden werden!

Deshalb unsere Forderungen:

  • 80 Prozent weiniger CO2 bis 2050
  • Nutzung sauberer erneuerbarer Energien
  • Kohlekraftwerke und Atomkraft stoppen
  • Radikale Wende in der Verkehrspolitik
  • Energieeffiziente und energiesparende Technologien fördern

Macht mit bei der Aktion! Lasst uns gemeinsam das BundeskanzlerInnenamt mit dessen eigenen Klimalügen einwickeln.

Treffpunkt: Am Montag, 20.August, ab 10:30 Uhr, vor dem KanzlerInnenamt in Berlin

Die Aktion: auf 60 Zentimeter langen Stoffstreifen stehen die Klimalügen und Forderungen für mehr Klimaschutz. Aneinandergeknotet ergeben sie ein mehrere Kilometer langes Band, das um das KanzlerInnenamt herum gespannt wird.

Bei Fragen könnt ihr euch gerne an Nadine und Kathrin wenden.

Artikelart: 
Artikel
Vom 10 Aug 2007 - 02:00